List

Dank monatelanger Recherche, anstrengenden Reisen, unzähligen Gesprächen (zum Teil unter Lebensgefährlichen Umständen), bin ich in den Besitz eines umfangreichen Datensatzes gekommen. In wochenlanger sowie aufwendigster Aufarbeitung dieses Datensatzes mithilfe eines weltweiten Expertengremiums, kann ich Ihnen heute alle Forschungsergebnisse zu den Folgen der Digitalisierung präsentieren.

Gerade in Zeiten der „fake news“ ist die Glaubwürdigkeit das entscheidende Kriterium! Somit biete ich Ihnen exklusiv alle Forschungsergebnisse zu den zukünftigen Auswirkungen der Digitalisierung auf die Menschheit. Diese wird die Welt völlig auf den Kopf stellen und die Menschheit zerstören!

Sind Sie bereit für die Wahrheit? Dann lesen Sie jetzt ganz genau…

  • Die Digitalisierung schreitet rasant voran und wird Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend verändern!
  • Top-Experten weltweit sich einig, es ist die vierte Industrielle Revolution!
  • Die Digitalisierung wird in den nächsten Jahren mindestens 7 Millionen Jobs zerstören!
  • Die Roboter werden die Arbeitswelt erobern!
  • Experte erwartet echte künstliche Intelligenz bis 2030.

Dieser Datensatz wurde von dem Expertennetzwerk Spread-Further Nonsens (welches aus Politiker, Vertreter der Wirtschaft und anerkannten Experten), welches seit Jahren die Digitale Transformation beobachtet und in Talkshows sowie den Medien analysieret, aufbereitet.

In jahrelanger Copy-Paste Arbeit, nächtelangem Kaffeekonsum, unzähligen – ja, sogar harten Diskussionen mit sich selbst und dem auswendig lernen verschiedenster Studien, entwickelte Nonsens den AllCopyEachOther-Clairvoyant Code. Aufgrund seiner hochkomplexen Arbeitsweise, ist es dem Expertennetzwerk nun möglich, den menschlichen Hang zur Problematik auszunutzen. Mithilfe eines geheimen Hacks im Code, löst dieser einen komplexen Dominoeffekt Namens „Swarm dumbness“ aus, der völlig Problemorientiert arbeitet, einen Tunnelblick ermöglicht und nur den geringsten Lösungsorientierten Ansatz in weiten des www. verschwinden lässt. Dabei erhalten alle Experten weltweit „dasselbe“ Problem zugespielt und Sie als Zuschauer, Zuhörer, Leser wundern sich, dass alle das selbe reden. Zusammenhänge,- müssen wir nicht verstehen! Lösungen,- haben wir keine!

Stop, mit diesem Geschwafel!

Digitalisierung, Digitale Transformation, Die vierte Revolution, Die vierte industrielle Revolution, Industrie 4.0, Digitale Revolution… Sorry, noch mehr Buzzwords verträgt mein Hirn nicht mehr… Ich ertrage diesen Schwachsinn einfach nicht mehr…

Liebe Transformations Prediger, Revolutions Verkünder, Industrie 4.0 Missionare und Digitalisierungs Apostel,- ich habe da eine Beobachtung gemacht, welche ich euch ans Herz legen möchte. Während ihr diese Schlagworte ausnutzt, gibt es Menschen die erst gar nicht darüber sprechen. Wieso? Weil diese ein Normalzustand ist (auch Evolution genannt), wir mittendrin stecken, die Digitalisierung auf positive Art und Weise vorantreiben,- weil wir diese täglich leben!

Vielmehr ist es eher ein kulturelles Problem,- Veränderung – ach du Scheiße! Stellt die Veränderung eine Gefahr dar? Wieso müssen wir uns verändern? Müssen wir ein großes Risiko eingehen? Welche Nachteile könnten evtl. entstehen? Wo sind aber diejenigen, welche die Zusammenhänge erkennen? Wo sind diejenigen, welche sagen,- Geil neue Chance und Möglichkeiten – lasst uns die Welt verändern.

Fakt ist:

  • 2050 werden knapp 11 Milliarden Menschen auf der Erde leben und bis 2100 wir die Weltbevölkerung auf ca. 20 Milliarden anwachsen.
  • Bei konstanten Ressourcenverbrauch bräuchten wir bis 2050 drei und bis 2100 sechs Erden zum Anbau um diesen Verbrauch zu decken.
  • 8 Männer besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung und wir sprechen über eine Weltwirtschaftskrise.
  • Die Klimaintensität muss um das Sieben- bis Achtfache in den kommenden 35 Jahren zurückgehen.
  • Die internationale Sicherheitsarchitektur gerät zunehmend ins Wanken.

Bei genauer Betrachtung, stellen wir relativ schnell fest, dass es weder eine Digitalkriese, eine Sicherheitskriese noch eine Weltwirtschaftskriese gibt. Die Problematik und gleichzeitig auch die Lösung dieses Problems ist die falsche Verteilung des Reichtums. Der Patient „Kapitalismus“ ist am Hirntod gestorben,- das bedingungsloses Grundeinkommen ist „unvermeidlich“!

Wir brauchen endlich eine weltweite Geisteshaltung, die Menschen statt Profite in den Mittelpunkt stellt! Eine die das große ganze sieht. Eine die in Zusammenhängen denkt und keinen Tunnelblick entwickelt. Eine die dafür sorgt, dass die Menschen versorgt sind und ihre Grundbedürfnisse befriedigt. Das bedingungslose Grundeinkommen würde unsere Gesellschaft grundlegend verändern. Wir wären damit eine reiche Gesellschaft, die ihren Reichtum jedem und nicht einzelnen zugänglich macht. Dieses würde die Wirtschaft ankurbeln, für Sicherheit sorgen, die Selbstverwirklichung ermöglichen, die Pflege von Angehörigen oder soziales Engagements ausbauen, Mütter die unsere Kinder erziehen stärken,- ja es könnte! Letztlich haben wir alle gemeinsam nur eine Bestimmung.

Ja, dann hätten auch wir Wissenschaftler viel mehr Möglichkeiten uns den wirklich wichtigen Herausforderungen zu stellen,- dem erhalt der Menschheit! Dem erforschen, wie das digitale Medium uns dabei behilflich sein kann zu überleben, wie wir weltweit angenehmen Erlebnissphären aufbauen, messen und beeinflussen können, wie wir mithilfe des Mediums Krankheiten besiegen können, wie wir mithilfe der Technologie die Ressourcenkanppheit besiegen können, Technologie die uns den Anbau auf anderen Planeten ermöglichen, Technologien die uns helfen andere Planten zu besiedeln und das überleben der Menschheit zu sichern. Millionen, gar Milliarden neuer Jobs würden entstehen, die Wirtschaft würde florieren und wir Menschen könnten zum ersten mal in unserer Geschichte Verantwortung übernehmen – uns gemeinsam der einzigen Herausforderung stellen,- dem überleben der Menschheit!

Nicht die Krisen, sondern die Kleingeistigkeit der Menschheit wird uns am Ende zerstören!

Als Wissenschaftler haben wir die größte Verantwortung übernommen, die ein Mensch nur übernehmen kann,- reines Herzens und Geistes der Menschheit zu dienen! Eine Aufgabe, die Ehrgeiz, Vernunft aber vor allem Demut erfordert! Wir müssen endlich einen gemeinsamen Konsens finden, aufhören uns als Kontrahenten zu sehen und andere Standpunkte zulassen. Denn wir können dieses Potenzial nur dann nutzen, wenn wir uns gemeinsam den Herausforderungen der Zukunft stellen,- HEUTE WAR GESTERN ZUKUNFT!

Artikel zitieren:
[cite]

Share the Story

Schreibe einen Kommentar

GermanPolandUSA